News

"The semester in London was a brilliant experience"

16 kaufmännische Lernende sind voller Eindrücke aus ihrem Semester im London zurückgekehrt. Mit Enthusiasmus präsentierten sie ihre Londoner Praktikumsbetriebe und erzählten von ihren ersten beruflichen Tätigkeiten.

Zurück aus dem spannenden London-Semester: Die Klasse KB 17 des «KV Business English»

Brändle Jasmin: «I am very grateful that I had the opportunity to work and study in London. I would definitely recommend this apprenticeship to anyone who wants to experience a different country and improve their English.»

 

Bucher Irina: «I couldn't ask for a better opportunity to gain my first work experience, besides that learn a foreign language and meet amazing people.»

 

Dewa Kyinzom: «My six months in England was full of experience, I was able to learn new things about myself, the country and in general. I would suggest this to everyone, who wants to better their English or gain new experiences.»

 

Jurt Karina: «Overall I think that this language stay really helped improve my English. It was a great experience and I would recommend a language stay to everyone.»

 

Häfliger Chantal: «I am very grateful that I could have the opportunity going to London in order to absolve a part of my internship there. I highly recommend doing this apprenticeship.»

 

Sager Andal: «I recommend this apprenticeship to anyone interested in gaining work experience in a foreign country and getting an insight into a different culture. I really improved my English and had a good and educational time in London.»

 

Suljejmani Dzemilje: «It was a brilliant experience, I got the chance to gain much work experience and business knowledge. Overall it was a well organised stay in England and putting this in my CV will be beneficial for my work place in the future and for myself.»

 

Shurdhani Mineta: «Overall, working in the head office has been a great first work experience with its ups and downs. However, the team was welcoming and always very supportive and helpful.»

 

Tirok Lisa: «Anfangs hatte ich meine Mühe von meiner Familie und meinem Lifestyle getrennt zu sein und mich an einen neuen gewöhnen zu müssen. Auch wenn ich vor Start dieser Ausbildung das Berufsvorbereitungsjahr (10. Schuljahr) mit einem vier monatigem Sprachaufenthalt in Frankreich an der FREI’S Schulen absolviert habe, fiel es mir bis zum Beginn des Praktikums bei Frances King schwer. Als ich dann aber begonnen habe zu arbeiten und auch meine ersten Einblicke machen konnte, rückte vieles in den Hintergrund. Ich hatte grosse Freude am Arbeiten, konnte mein Englisch verbessern und Kontakte für die Zukunft knüpfen. Letzten Endes hat es sich gelohnt.»

 

Tuqi Nikita: «Im Grossen und Ganzen war es eine gute Möglichkeit selbstständiger zu werden und sich auf seine Schwächen und Stärken zu konzentrieren. Mir ging oft der Gedanke durch den Kopf die Ausbildung abzubrechen, jedoch bin ich stolz auf mich, dass ich es bis zum Ende des Auslandspraktikums geschafft habe. Ich habe viele Erfahrungen gesammelt und abwechslungsreiche Aufgaben bekommen. Der beste Teil war mein Kontakt zu den Schülern!»

 

Gemeinsames Angebot der Zentralschweizer Kantone

Ziel dieser kaufmännischen Ausbildung ist es, sprachbegabte Jugendliche in ihren Fähigkeiten zu unterstützen und für das internationale Parkett beruflich fit zu machen.

 

Seit sechs Jahren bieten die FREI’S Schulen die Ausbildung «Kauffrau/Kaufmann EFZ Business English» gemeinsam mit dem Kanton Luzern im Rahmen des MobiLingua-Programms an.