News

Auslandpraktikum im Marketing-Office

Neu bieten die FREI’S Schulen Auslandpraktika an. Die Praktika stossen auf reges Interesse.

Ein Laborant, zwei Tiermedizinische Praxisassistentinnen, zwei Laboranten und ein Pharma-Assistent sind bereits in Grossbritannien im Einsatz. Dario Ziegler absolviert nun sein kaufmännisches Auslandpraktikum in einem Marketingbüro.

 

Dario Ziegler (20) aus Meggen hat seine kaufmännische Lehre in einem Treuhandbüro abgeschlossen. Danach folgte die Berufsmatura im Vollzeitmodell. Jetzt ist er für fünf Monate in Grossbritannien. Hier erzählt er von seinen Eindrücken und Erfahrungen.

 


Weshalb haben Sie sich für den Beruf des Kaufmanns entschieden und wann haben Sie abgeschlossen?
Im Jahr 2013 habe ich meine Lehre als Kaufmann in einem Treuhandbüro begonnen. Drei Jahre später, 2016, habe ich die Lehre abgeschlossen und direkt mit der Berufsmatura Vollzeit begonnen. Für den kaufmännischen Beruf habe ich mich entschieden, weil er vielseitig ist, eine grosse Möglichkeit an Weiterbildungen und Spezialisierungen nach der Lehre anbietet, und ich gerne mit Zahlen arbeite.

 

Wie sind Sie auf die Idee gekommen, ein Auslandpraktikum zu absolvieren und wie lange werden Sie in Grossbritannien bleiben?
Ich habe mich 2017 über einen Sprachaufenthalt in Bournemouth erkundigt und dann über eine Sprachagentur einen 10-wöchigen Aufenthalt einer Schule gebucht, für die ersten zehn Wochen im Jahr 2018. Während meiner Zeit in der Schule war mir klar, dass ich noch länger in England bleiben wollte. Deshalb habe ich mich vor Ort auf die Suche nach einem geeigneten Job gemacht: Durch eine Arbeitsstelle wollte ich etwas verdienen und zudem die Sprache im Büroalltag erlernen. Durch Freunde habe ich vom Projekt Auslandpraktikum gehört. Diese haben mich in Verbindung mit Herrn Spielhofer von den FREI’S Schulen gebracht. Herr Spielhofer hat mir das Prinzip dieses Praktikums erklärt und ich habe mich kurzerhand dafür entschieden. Insgesamt bin ich 21 Wochen in Bournemouth. Davon verbringe ich elf Wochen als Praktikant in einem Marketingbüro.

 

Welches sind Ihre ersten Eindrücke von England, von ihrem Arbeitsplatz?
Die erste Woche war sehr aufregend, da ich in einer etwas ungewöhnlichen Woche begonnen habe. Ein Osterwettbewerb war in der Startphase: Zuerst mussten die Geschäfte informiert werden, dass sie ein Paket mit einem Osterhasen und einem Bilderrahmen als Inhalt erhalten würden. Dazu kam ein Fotoshooting und ein Meeting mit diesen Geschäften. Deshalb hat sich meine Arbeit in dieser Zeit auf kleine, administrative Aufgaben beschränkt. In der zweiten Woche habe ich dann aber Aufgaben erhalten, an welchen ich mehrere Tage, wenn nicht sogar Wochen arbeiten werde.

 

Ist im Ablauf eines englischen Betriebes (Kaufmännischer Betrieb) in Grossbritannien etwas anders?
Die Arbeitszeiten unterscheiden sich meiner Meinung als Einziges. Als Praktikant arbeite ich von 9.30 bis 16.00 Uhr mit einer Stunde Mittagspause, die meistens zwischen 13.30 und 14.00 Uhr stattfindet. Meine Arbeitskollegen beginnen um die gleiche Zeit wie ich, arbeiten jedoch eine Stunde länger.

 

Wie finden Sie sich zurecht (Sprache, Unterkunft, Freizeit, Beruf)?
Da ich zuerst für zehn Wochen bei einer Sprachschule war, bin ich mittlerweile gut in die Gesellschaft integriert. Zudem kann ich bei der gleichen Familie die ganzen 21 Wochen in England verbringen. Und da ich mittlerweile über gute Englischkenntnisse verfüge, komme ich sehr gut zurecht.

 

Was versprechen Sie sich von diesem Aufenthalt?
Durch dieses Praktikum erhoffe ich mir eine Einsicht in das Arbeitsleben in England zu verschaffen und auch meine Englischsprachkenntnisse weiter zu verbessern.

 

Ihre Wünsche für Ihre Zukunft?
In Zukunft erhoffe ich mir das Gleiche, was ich bis jetzt erleben kann: Ein nettes Umfeld, am Arbeitsplatz sowie in meiner Freizeit, schönes Wetter und viele neue Kenntnisse und Erfahrungen in Zusammenhang mit dem Englischen Königreich.

 

 

Weitere Informationen zu Auslandpraktika:

Patrick Spielhofer
Projektleiter Auslandaufenthalte
Patrick.spielhofer@freisschulen.ch, T +41 41 418 10 20
www.freisschulen.ch/auslandpraktika