News

«MPA haben heutzutage viel mehr Möglichkeiten»

Verena Bauer-Rebsamen ist eine der 21 Absolventinnen aus vier medizinischen Weiterbildungen. Sie hat den neuen, eidgenössisch anerkannten Fachausweis als Medizinischen Praxiskoordinatorin erlangt.

Die FREI’S Schulen feierten ihre Absolventinnen aus 4 medizinischen Weiterbildungen (Verena Bauer-Rebsamen rechts vorne)  

In den 1950er Jahren arbeiteten in einer Arztpraxis meistens der Arzt, eine Sekretärin, eine Assistentin und eine technische Expertin.

 

Um die Fähigkeiten von drei Angestellten in einer Person zu vereinen, wurde der Beruf der Arztgehilfin geschaffen. Die Ausbildung als Arztgehilfin musste bis 1996 selbst finanziert werden und Weiterbildungen gab es keine.

 

«Es hat sich viel geändert in den letzten 25 Jahren. Die Arztgehilfinnen von damals hatten wenig Perspektiven. Jetzt gibt es eine eidgenössisch anerkannte Grundbildung mit Fähigkeitszeugnis und man hat tolle Möglichkeiten, sich weiterzubilden», erklärt Verena Bauer-Rebsamen.

 

Die Hochdorferin lernte ursprünglich Medizinische Praxisassistentin, war danach im Büro einer Krankenkasse tätig, bevor sie wieder in die Arztpraxis zurückkehrte und sich als Medizinische Praxiskoordinatorin (FA) weiterbildete. Jetzt arbeitet sie in einer Gemeinschaftspraxis als leitende MPA mit den Ärzten auf Augenhöhe. «Ich freue mich sehr, dass ich meine Weiterbildung so gut bei meinem Arbeitgeber einsetzen kann», so Verena Bauer-Rebsamen, «es wird von den Ärzten in meiner Gemeinschaftspraxis sogar erwartet, dass die Praxis für sie organisiert wird und läuft.»

 

Die Medizinische Praxiskoordinatorin mit Fachausweis kombiniert ihre medizinischen Kenntnisse und Erfahrungen mit solidem Managementwissen. Sie übernimmt in der medizinischen Praxis eine Leitungsfunktion im Team und führt Mitarbeitende selbstständig. Sie gestaltet und überwacht die organisatorischen und administrativen Prozesse, das Praxismarketing und ist zuständig für das Qualitätsmanagement.

 

Der Lehrgang setzt sich aus fünf Pflichtmodulen und einem Wahlpflichtmodul zusammen:

Pflichtmodule: Praxismanagement, Personalführung, Qualitätsmanagement in der Arztpraxis, Chronic Care Management I und , Chronic Care Management II (QM, CCM I + II für praxisleitende und klinische Richtung)

Wahlpflichtmodule: Dosisintensives Röntgen (praxisleitende und klinische Richtung), Rechnungswesen, Vertiefte EDV-Kompetenzen

 

Die FREI’S Schulen sind als offizieller Modulanbieter bei der OdA Berufsbildung Medizinische Praxisassistentin (Odamed) anerkannt.

 

Zur Weiterbildung