BYOD - Bring your own device

Für die künftige Entwicklung gerüstet

Seit der Einführung von Medien der Informations- und Kommunikationstechnologien (ICT) an den FREI’S Schulen Luzern haben sich die Ausstattung und die Einsatzmöglichkeiten im Unterricht sowie im Lehrerteam kontinuierlich verändert.

Um für künftige Entwicklungen gerüstet zu sein haben wir 2013 das ganze Schulgebäude mit WLAN ausgestattet. So können die FREI’S Schulen weiterhin modernste Unterrichtsformen leben und liegen ganz auf der strategischen Zielsetzung der Dienststelle für Berufs- und Weiterbildung des Kantons Luzern, die eine Digitalisierung des Berufsschulunterrichts anstrebt: eine BYOD-Strategie (Bring your own device), die wir bereits eingeleitet haben.

Wir freuen uns, dass unsere Lernenden mit ihren elektronischen Endgeräten ans Netz können. Die Lernenden führen wir schrittweise an eine Arbeitsweise mit ihrem Gerät heran. Daher erwarten wir von den MP-, LC- und BV-Lernenden, dass sie regelmässig (z. B. einen Schultag pro Woche) eigene Geräte mitbringen. Die Lernenden der Abteilungen DA, TP, DR, PA und der kaufmännischen Grundbildungen bringen nach Vorankündigung ihre Geräte für gewisse Sequenzen mit. Für die Vertiefungsarbeit (VA) im ABU und für die selbstständige Arbeit (SA) beim KV wird sicher mit den mitgebrachten persönlichen Geräten gearbeitet.

Anforderungen an Geräte

Bei der Anschaffung des Gerätes beachten Sie bitte folgende Punkte:  

  • Das Gerät muss WLAN-fähig sein.
  • Ein ausreichend leistungsfähiger Akku (min. 4 h Betriebsdauer) muss vorhanden sein. (Die Anzahl der Steckdosen ist beschränkt).
  • Eine Bildschirmgrösse von min. 13“ ist empfehlenswert (min. 9.7" erforderlich).  
  • Das Gerät muss zur Textverarbeitung über eine physische Tastatur (integriert und anschliessbar) verfügen.

Das Gerät muss folgende Dateiformate lesen und bearbeiten können:  

  • MS Office-Version 2007 und höher (Word, Excel, PowerPoint)
    • Im Informatikunterricht (mit Schulcomputern) unterrichten wir MS Office 2016.
    • Während der Ausbildungszeit stellen die FREI'S Schulen den Lernenden einen Zugang zu Office 365 und zum Programm Microsoft Office 2016 kostenlos zur Verfügung. Falls dieses Angebot nicht genutzt werden möchte, setzen wir voraus, dass die notwendigen Programme bereits auf dem Gerät installiert sind.
  • PDF Acrobat Reader http://get.adobe.com/de/reader/ oder Foxitreader: www.foxitsoftware.com/Secure_PDF_Reader/
  • Virenschutz Das Notebook muss mit einem aktuellen Virenschutzprogramm ausgerüstet sein z. B. www.avira.com/de/avira-free-antivirus  

Es können zusätzliche fächerspezifische Programme zum Einsatz kommen. Diese Programme werden im Rahmen des Unterrichts bekannt gegeben und können kostenlos genutzt werden.

Bitte beachten Sie:

  • Über die FREI’S Schulen können keine Notebooks bezogen werden.
  • Die FREI’S Schulen bieten keinen PC-Support an. Die Lernenden müssen selbst für ihre Geräte und deren Funktionstüchtigkeit besorgt sein.
  • Die FREI’S Schulen übernehmen keine Haftung bei allfälligem Diebstahl oder Beschädigung des Gerätes durch Dritte.