News

Neue Bildungsverordnung für Medizinische Praxisassistent/in EFZ

Das SBFI hat die revidierte Verordnung über die berufliche Grundbildung Medizinische Praxisassistentin/Medizinischer Praxisassistent EFZ erlassen. Sie ersetzt die Bildungsverordnung vom 8. Juli 2009, tritt am 1. Januar 2019 in Kraft und gilt für uns ab dem Schuljahr 2019/20.

Der Beruf MPA ist nach wie vor sehr beliebt. Es ist wichtig, das Berufsbild und die Ausbildung sporadisch zu hinterfragen und anzupassen.

 

Seitens Arbeitgeber wurde ein grosser Mangel an Fachkräften erkannt und dementsprechende Massnahmen ergriffen. Durch die neue Bildungsverordnung und den neuen Bildungsplan erhofft man sich nun eine leichte Entspannung dieses Arbeitsmarktes.

Hier die wichtigsten Änderungen der Bildungsverordnung auf einen Blick:

• Im 1. Lehrjahr, 2 Schultage
• Im 2. Lehrjahr, 1.5 Schultage
• 60 Lektionen Fachenglisch
• NWG 80 Lektionen
• Im 1. Lehrjahr 2 Lektionen Sport pro Woche
• 38 Tage ÜK
• Die MPA darf nach Anweisung des Arztes Infusionen stecken/anlegen

Es wird ein gemeinsamer Schullehrplan für die ganze Schweiz erarbeitet und wir von den FREI`S Schulen erstellen den ÜK Lehrplan. So wird eine einheitlichere Ausbildung angestrebt.

Weitere Informationen: www.fmh.ch/mpa/mpa_schweiz/aktuell.html